Sonntag, 22. Oktober 2017

Im Schloß

... von Diesbar-Seußlitz war heute Handwerkerschau. Ihr wißt nicht, wo Diesbar-Seußlitz liegt? Kurz auf die Landkarte schauen: Finger auf Dresden und dann langsam die Elbe hochschippern... kurz bevor Ihr in Riesa landet gibts das Örtchen Diesbar-Seußlitz. Wenn man diese "Tour" real machen möchte, empfiehlt sich das Fahrrad, denn der Elberadweg führt in Diesbar ein Stückchen weg von der Elbe (weil da Felder sind) und man radelt geradewegs auf diesen Anblick zu:


Von "soweit weg" sieht das Schloß sehr schick aus, nicht wahr? Leider sind durch ständige Besitzerwechsel (*huch, soviel Geld habich dann doch nicht*) viele kleine und große Schandstellen enstanden... die man leider sieht, wenn man den Weg hinauf und linker Hand am Schloß vorbei zum Haus des Gastes möchte.



Das ist sehr schade, denn Seußlitz ist quasi der Beginn der "Sächsischen Weinstraße" und liegt wunderbar idyllisch.


Nunja. Heut war, wie gesagt: Handwerkerschau im Haus des Gastes. Dieses Gebäude hab ich wegen schlechtem Aufnahmewinkel nicht fotografiert, aber das ist wiederum schön saniert und hergerichtet. Auf drei Etagen, in urigem Fachwerkgebälk-Ambiente, hatten sich einige Handwerker, Handarbeiter und Künstler gefunden. Leider sind die Räumlichkeiten sehr begrenzt, es gibt noch sehr viel mehr kreative Leute in der Gegend.

Seid Ihr bereit für eine Mini-Bilderflut?

Im Untersten Geschoß hingen Ölgemälde, die alle die Schönheit der elb-sächsischen Lande rund um Diesbar zeigten. Davon ist leider nur ein Foto gelungen:

Im zweiten Geschoß wars schon etwas vielfältiger:

Jana Förster aus Gröditz arbeitet mit Papier und Blüten und andrem Naturmaterial. Und sie bietet Kreativ-Kurse "Modellieren mit Papierbrei" und andere Workshops an.
Leider funktioniert der Link zu ihrer Webseite nicht, ich werd sie nochmal anschreiben deswegen...
Bilder vom Mitmachangebot heute (ich weiß aber nicht, ob viele mitgebaschtelt haben)



Dann saß auf dieser Etage eine Airbrush-Künstlerin, in die Arbeit vertieft.
Die Frau heißt Melanie Nicklisch und ist im Netz zu finden unter https://www.melanie-nicklisch.com/   Sie be"malt" Wände und Leinwände und viele andre Sachen mehr:





Neben der Airbrusherin saß eine Papier-Künstlerin, die sich dem Sternefalten widmet. Leider hat sie keinen Netz-Auftritt. Ich zeig euch die Sternchen mal, ja?


Und eine Gruppe Frauen saßen dort und klapperten eifrig mit ihren... wie heißen die Dinger zum Klöppeln???
Wundervolle filigrane Spitzen entstehen so. Schaut mal:


Am nächsten Stand wurde es gaaaaaaaanz still. Niemand wollte diese zuckersüßen "Wurschdpakete" wecken:
Leider hat auch diese Puppenmutti keinen Netz-Aufrtitt. Schade!

Am letzten Stand auf dieser Ebene hatte eine Häklerin ihre Werke ausgestellt. Wunderniedlich: von kleinen Amigurumis bis hin zu wirklich "fürchterlichen" Waldschraten...
Ihr Haus- und Hofhund war allerdings zu müde, um die kleinen Mäuse anzubellen, die vor seiner Nase tanzten:
Auch hier gibt es leider (noch) keinen Link ins www.

Und auf der dritten Ebene wurde es wieder etwas "ruhiger". Ein Drechsler hatte an seinem Stand einträchtig Weihnachtsmänner und Osterdeko nebeneinander stehen.



Und hier oben fand man dann (endlich) auch etwas absolut Ally-mäßiges: Eine Gruppe Patchworker hatte hier ein Tischlein stehen. Platzdeckchen, Taschen, Kissen und Topflappen konnte man hier bewundern (und erwerben - aber Ally kauft ja kein Patchwork...)


So. Mehr Fotos hab ich grade ni.... äh, doch! Noch eines. Das gehört zum Schloß und nicht zur Ausstellung:

 Das sind sogenannte Fayancen, das war ne ganze Wand voll. Das besondere daran ist, dass einige davon sogenannte "Dresdner Fayancen nach Delfter Art" sind, die sind inzwischen sehr sehr selten. Die Wand war mit Kacheln verschiedener Werkstätten gefliest, aber (witzigerweise) war keine echte Delfter Fayance dabei...

So. Nun hab ich mir die Finger wund getippt, ich geh dann mal nähen...

Ich wünsch Euch noch nen schönen Restsonntag und einen tollen Start in die nächste Woche!

Freitag, 20. Oktober 2017

Kann man von Hexagonen...

... viereckige Augen kriegen? Jedenfalls komm ich mir grad vor, als hätt ich zuviel ferngesehen... Dabei hab ich gar keinen Fernseher.

Die zweite Runde ist nun komplett:


Und sie ist mir etwas zu schmalbrüstig. Da kommt noch irgendwas. Muss nur noch überlegen, was.

Die dritte Runde besteht wieder aus zwei Sorten Hexies. Die sind schon etwas komplizierter und kleinteiliger. Ich hab schon mal für je eines die Schabsies geschnitten.


Diese Runde verschieb ich aber erstmal. Wegen der "viereckigen Augen". Ich muss mal wieder was andres machen. Mal sehen, was mich aus meinen UFO-Kisten anhopst. Weit weg leg ich aber das Blümchen nicht.

Ich geh jetzt schlafen. Ich wünsch Euch gute Träume!


Mittwoch, 18. Oktober 2017

Ringlein, Ringlein...

... duhu muhust wandern!

Das haben wir als Kinder immer gesungen (mei, war das ein blödes Spiel!)

Jetzt hoffe ich, dass der RING nicht wandert, sondern fein dort bleibt, wo ich ihn hinpacke.
Ein Hexie noch zusammenstellen und mit den andren Hexies an die Grundblume fügen. Sieht fast schon fertig aus, hm?


Für heut ist zick, ich muss noch die Küche überpolieren, die sieht aus wie... naja, nicht gut halt eben.

Ich wünsch Euch nen putz-freien Abend!



Dienstag, 17. Oktober 2017

Eine Pappe, keine Pappe...

... andre Leute zählen Schäfchen, um müde zu werden... ich gugg Päppchen.

Heute den ganzen Tag "nur" Päppchen bezogen. Eines ist noch nackig... sein zugehöriges Stöffelchen hat wohl Wandertag? Oder es hat zuviele Schafe gezählt und schläft nun seelig irgendwo. Nun, zumindest schnarcht es nicht!


Morgen noch das eine Pappilein anziehen und dann kann es ans Zusammennähen gehen. Schön, schön...

Aber schaut mal. Ich mach ja immer so Sternchenfotos von meinen Rauten. Wäre das nicht auch ein Wunderträumchen von einem Stern? Irgendwann liesle ich mal einen Fussy-Cut-Rauten-Sterne-Quilt... die sind immer sooooooo chön *hach mach* Wenn ich mal groß bin...


Ich schick jetzt meine Klämmerchen in den Ruhemodus und geh dann betten.


Schlaft gut, zählt fein Schäfchen, Päppchen oder Klammern... wonach immer Euch ist. Nachtili!


Samstag, 14. Oktober 2017

Es wird, es wird...

... wenn auch viel langsamer, als ich es möchte, aber... siehe oben!

Die Rauten sind jetzt appliziert (psst, nicht verraten, ich habe mein "Brüderchen" gebeten, mir zu helfen...*vrommmmmmmmmm*)


Fünfe sind daaaaa und eines ist schon fast an Ort und Stelle:

So wirds mal aussehen lernen... aber nicht mehr heute: I'm ready for my dream.

Soll heißen, ich mach mich mal ne Runde lang. Ich wünsche Euch ne erholsame Nacht (oder ne richtig fetzg dolle, wie Ihrs grade wollt) und winke mal kurz von hier nach da...



Donnerstag, 12. Oktober 2017

Völlig egal...

... wie der Millefiore hinterher ausschaut: Es kann keiner behaupten, ich hätte mir keine Mühe gegeben! Für die zweite Hexiesorte der zweiten Runde wollte ich eigentlich nochmal den "Carnival" bemühen... allerdings waren die Reste der ersten Rhomben zu klein. Und irgendwie scheu ich mich, den Rest des Stoffes auch noch zu zerschnipseln und viele viele solcher halbgarer Rester zu erzeugen? Aber wozu haben wir (also jetzt ich, nicht wahr) einen Applikations-Kurs bei Ricky Tims absolviert (er war live und lebendigst zu den Patchworktagen in Fürth diesjahr.... und ich war da und dabei! Juhu!) ?

Deshalb: Stolz präsentiere ich die Allyversion einer Ricky-Tims-Carnival-Rettungs-Raute!

Aus diesen Dingen:


zaubert das Allylein (also ich) das da:

So schaut die fertige Raute aus (naja, die Naht am Rand der Appli fehlt noch, aber das habe ich bereits anderweitig geübt, das wird schön! *versprech*)

Der untere Part wird wieder dunkles Rosa (oder das gemusterte von der zweiten Runde? Hm?) und oben weiß ich noch nicht...

Ich mach jetzt erstmal noch die andren fünf Rauten fertig... und dann schaun wa ma...

Ich sag derweil Gute Nacht und wünsche wilde Träume! Verknickst Euch bloß nicht beim Traum-Tanzen das Füßchen!


Dienstag, 10. Oktober 2017

Gähnen ist nur ein stummer Schrei...

... nach Kaffee!

Ich hab meinen Kaffeekonsum wieder etwas erhöht und tatsächlich: es hilft. Ich gähne seltener... ich schlaf sofort ein. (Nein, kleiner Scherz - mir gehts grade mittelgut, müdetechnisch gesehen.)

Hab gestern und heute n bissle was geschafft:


Die zwei gekreuzelten Hexies müssen noch zusammengefügt werden. Und das Weiße rechts sind schon die Schablonen für die nächste Hexie-Sorte dieser Runde...

Es geht voran... und ich finds immer noch schigg. Ist ja schon mal was, nech.

Ich geh jetzt betten, morgen gehts früh raus, ich muss zum Doc. Machts schön gutti und schlaft nicht auf der Tastatur ein: Die eitert nur schwer aus der Stirn wieder raus...


Sonntag, 8. Oktober 2017

Ist das jetzt der Herbst-Blues?

... oder schon der anstehende Winterschlaf? Keine Ahnung, ich geh jetzt jedenfalls in die Horizontale.

Aber vorher zeig ich Euch natürlein noch die Tagesausbeute. Ich bin wahrlich nicht wirklich fleißig, aber heut hab ich etliches geschafft.

Zuerst mal hab ich die drei fehlenden Rhomben mit Stöffchen bestöffelt, dann noch die zugehörigen oberen Eckchen mit einem zarten Lachston gefärbt und auch schon mit den unteren Ecken in kräftigen Pink begonnen: Hexie eins für die zweite Runde ist schon komplett in sich zusammengenäht. *freu* Und so kommt das dann zusammen: In jedes "Tal" der ersten Runde so ein Hex:

Hier der Beweis für die weiteren fertigen Teilchen:

Und hier, einfach, weil ich ihn so prachtvoll finde: Der Stoff aus dem die Mitte und die Rhomben der zweiten Runde sind:

So, das wars für heute, wenn ich morgen wieder so nen halbwegs brauchbaren "Lauf" hab, gibts nochn bissle mehr zu sehen... Gute Nacht und wilde Träume!


Mittwoch, 4. Oktober 2017

Seid Ihr auch so müde?

Ich könnt ganztags pennen. Und nachts natürlich auch. Logüsch!

Doch trotzdem hab ich mich aufgerafft.

Ein paar Päppchen sind bezogen, und wie immer gibbed ne Fotomontage: Lieber so rum?



 oder lieber so herum???




oder doch an die Stelle, an die es geplant ist. Die zweite Runde des Millefiore-Dingsies?
Ach klar! Da kommts am besten.



Mal sehen, wie ich die Ecken mach... Lila?  Pink? Oder wieder gölb? Hm, immer diese Entscheidungen.............




Sonntag, 10. September 2017

Auch kleine Schritte bringen einen vorwärts...

... (aber irgendwann gehen mir die Selbst-Motivations-Sprüche aus, fürcht ich).

Gestern war ich (im Gegensatz zur kompletten Restwoche) ziemlich Millefiore-Fleißig: Ich habe die restlichen Päppchen für die erste Runde bezogen und angefangen, sie an mein rosa Sternelein anzunähen. Die Teile bekommen dasselbe Stöffchen wie der obere Sternenzack und (sollte ich je soweit kommen) im Nachgang setz ich noch eine nahtübergreifende Applikation drauf, denn... ich habe mir auch fürs Nähen was vorgenommen: Keine Stöffchen mehr kaufen. Ich hab sooooo viele, ich muss erstemal wieder was "wegnähen". Da aber bei "sooooo viele" trotzdem manchmal "genau das eine" eben nicht dabei ist, mach ich mir meine Designs einfach selber: mit Applies. Dann wird das definitiv ein Unikum...äh Unikat!

Soweit bin ich jetzt:


(Ich muss jetzt anfangen, auf dem Boden zu fotografieren, das "Ding" passt nicht mehr komplett auf den Arbeitstisch.)

Richtig schnell bin ich ja nicht, und es wird in nächster Zukunft sogar noch langsamer vorangehen, denn ich beginne hier und jetzt ein "Neues Projekt". Wollt ich eigentlich nicht, muss ich aber jetzt wollen dürfen... oder so. Ich habe mich wieder mal für die Pfingstchallenge des Handarbeitshauses Gröbern entschieden... und das wird ein etwas komplizierteres Dingsie. Da beginne ich vorsichtshalber nicht erst ne Woche vorher... Das Thema ist "Häuser in Variationen" und ich hoffe, dass meine Idee nicht so profan ist, dass dutzende Näherinnen die gleiche haben.

Zeigen möcht ich Euch das Objekt allerdings nicht, denn ich bin diesjahr ein bissel hibbelig und möcht Euch meine Fehlversuche nicht offenbaren (und derer wirds wohl einige geben).

Zum Laufthema (es ist ja Sonntag = Zusammenfass-Tag):

 September
 Kilometer: 40,6

So komm ich nie in Dakar an...